Großer Bellheimer - Rundwanderweg

Die ca. 8,5 km lange Rundtour lehnt sich mit ihrem Namen an den Film "Der große Bellheim" (1993) mit Mario Adorf an. Tatsächlich können Wanderer hier "Großes Kino" erleben:

Los geht es am Schützenhaus Bellheim/ Am Stockweg. Zunächst geht es nach Norden. An den Holzwiesen biegt der weg nach Osten ab. Wer aufmerksam schaut, kann hier im Sommer Störche beobachten. Es finden sich aber auch versteckt Schützengräben und sogar Bunkerbauten. Noch älter ist die von dort nur wenig entfernte Wüstung Friedrichsbühl (16. Jh./ ehem. Jagdschloss). Dem Weg nördlich, dann westlich folgen. Bevor man die L540 erreicht, knickt der Weg nach Nordwesten ab.

 Unterhalb des "Hotels Zeiskamer Mühle" kreuzt man die L 540 (Achtung!) und folgt den Weg südlich in den Wald. Auf der Höhe des Waldfriedhofs biegt man links ab und kreuzt ein zweites Mal die L540. Es geht ca, 600 m südlich auf dem Radweg.  Auf einem gut ausgebauten Waldweg geht es links Richtung Schützenhaus. Das letzte Stück ist gleich dem ersten. 

 

 

Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,5 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
4 m
Abstieg
4 m
Start
Abenteuerspielplatz am Schützenhaus Bellheim, Ende Forststraße
Ziel
Abenteuerspielplatz am Schützenhaus Bellheim, Ende Forststraße

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Am Abenteuerspielplatz am Bellheimer Schützenhaus (Ende der Stockstraße) geht's los und gleich tief in den Bellheimer Wald hinein. Sie passieren die historische Wüstung des Jagdschlosses Friedrichsbühl, biegen nach links ab und gelangen schließlich zum Reiterstadion Zeiskam. Von dort führt Sie Ihr Weg entweder durch den Wald und über die Holzwiesen (kreuzen der L540!) oder, während der Wiesenbewässrungstage (im Mai u. Juli) ohne kreuzen der L540 über den straßenbegleitenden Fuß- und Radrweg entlang der L540  zurück zum Schützenhaus Bellheim.

Abenteuerspielplatz am Schützenhaus in Bellheim (Silke Fuchs)
Neu gestalteter Spielplatz am Schützenhaus in Bellheim Jan2022 (Esther Grüne)
Schützenhaus (Gastronomie) in Bellheim (Esther Grüne)
Reste eines alten Bunkers aus dem 2. Weltkrieg im Bellheimer Wald (Esther Grüne)
Wanderung durch die Queichwiesen nur außerhalb der Wässertage (Esther Grüne)
Storch in den bewässerten Queichwiesen (Erich Hepp)
Blick auf das Immaterielle Kulturerbe - die bewässerten Queichwiesen (Esther Grüne)
Esskastanienpflanzung des Kath. Frauenbundes am Waldspielplatz (Esther Grüne)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen