Kusel - Aussichtstour um die Burg Lichtenberg

Weißes "V" auf blauem Untergrund

Burg Lichtenberg - Am Hörgraben - Auf dem Wingert - Ruthweiler - Fritz-Wunderlich-Radweg - Diedelkopf - Ödesberg - Blaubach - Buchholz - Gailbach 

 

Grün-Weißer Balken

Bistersberg - Mayweilerhof

 

Gelb-Roter-Balken

Mayweilerhof - Eichenwald - Körborn - K23 - Burg Lichtenberg

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

- Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

- Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibt immer auf den Wegen.

- Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.

- Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

- Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen. Auch am Wochenende.

- Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungswege und landwirtschaftliche Maschinen.

- Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

 

Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,0 km
Dauer
4:42 h
Aufstieg
328 m
Abstieg
328 m
Start
Burg Lichtenberg, Burgstraße 12, 66871 Thallichtenberg
Ziel
Burg Lichtenberg, Burgstraße 12, 66871 Thallichtenberg

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Der Wanderweg führt durch die bucklige Landschaft des Pfälzer Berglandes, gesäumt mit herrlichen Panoramablicken in den Hunsrück und die Pfalz.

Es besteht genügend Zeit zum Besuch des "Musikantenlandmuseums" und dem Urzeitmuseum "Geoskop" auf Burg Lichtenberg.

Der Veldenz Wanderweg trägt seinen Namen in Anlehnung an das Adelsgeschlecht der Veldenzer.

Und von einem der imposantesten Bauwerke der Veldenzer - Burg Lichtenberg - startet auch der Wanderweg. Ein schönes Eingangstor weist den Weg zur ersten Höhe.

Über schmale Wege geht es auf der Höhe in Richtung Osten, der Sonne entgegen. Oberhalb des Ortes Ruthweiler öffnet sich ein weiter Blick, ehe der Weg absteigt auf die ehemalige Bahntrasse, die Sie sich mit den Radfahrern des Fritz-Wunderlich-Radweges, benannt nach dem berühmten Tenor "Fritz Wunderlich", der einst in Kusel das Licht der Welt erblickte, bis Blaubach teilen.

Auf Höhe des Ortsteils Diedelkopf zweigt ein Pfad ab nach Blaubach – Fußballfans klingen diese Namen sicher bekannt im Ohr. Kommt doch der Nationalspieler Miroslav Klose aus Blaubach und ist bei der Spielvereinigung Blaubach-Diedelkopf groß geworden.

Der Veldenz Wanderweg führt nun an saftigen Wiesen vorbei auf den Ödesberg.

Dort wird man mit einem fantastischem Panoramablick über die kleinste Kreisstadt Deutschlands – Kusel – und zurück zu Burg Lichtenberg belohnt. 

Der Weg verläuft durch eine offene Landschaft, vorbei an Mais- und Getreidefeldern, und an der kleinen Gemeinde Blaubach. Nun steigt der Weg bergab in ein dichtes Waldgebiet, die sogenannte Gailbach. Hier ist es an heißen Tagen angenehm kühl und das Murmeln des Baches begleitet uns ein gutes Stück.

Doch man wäre nicht im Pfälzer Bergland, wenn der Weg nicht schon bald wieder ansteigen würden.

Nach der Gailbach, am Rettungspunkt 6410-636, folgen wir der Markierung "Grün-Weißer-Balken" nach Norden und folgen dieser, über Hilgert, Bisterberg hoch zum Mayweilerhof.

Nach dem Mayweilerhof wandern wir gemütlich über einen Höhenweg und der Markierung "Gelb-Roter-Balken" über Eichenwald, und den Ort Körborn zurück zur Burg Lichtenberg.

Hier besteht die Möglichkeit zur Einkehr im "Burgrestaurant" oder sich über die Musikanten und die Geologie des Pfälzer Berglandes in den Museen auf der Burg zu informieren - es lohnt sich! 

 

Burg Lichtenberg (FVZV Pfälzer Bergland)
Burg Lichtenberg - Pfälzer Musikantenlandmuseum (Jürgen Wachowski)
Blick von Burg Lichtenberg (FVZV Pfälzer Bergland)
Burg Lichtenberg - Innenhof (FVZV Pfälzer Bergland)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen