Mountainbiketour 17 Eppenbrunn (Pirmasens-Land Süd)

Von der Ortsmitte geht es zuerst durch einen kleinen Freizeitpark und dann durch den Ort Eppenbrunn auf Asphalt, um dann auf einer Forststraße leicht ansteigend, in den nahegelegenen Wald zu fahren. Mehrmals überqueren wir zu Anfangs die Kreis- u. Landesstraßen der Umgebung. Im kupierten Gelände wechseln sich Forstweg und kurze schmälere Wegeabschnitte ab. Nach dem ersten längeren Anstieg kommen wir zur „hohen List“. In dem gleichnamigen Wanderheim lässt sich sehr gut eine Pause einlegen. Danach geht es nach kurzem Bergabstück nochmals bergauf. Der Weg führt uns unterhalb des Kettrichhofs zu einer aussichtsreichen Hochebene. Von dort hat man stets eine schöne 360 Grad Aussicht auf das Umland und die auf dieser Anhöhe gelegenen Dörfer. Danach tauchen wir wieder in dichteren Wald ein, um nach kurzem weiteren Anstieg und nochmaliger Überquerung der Landesstraße in einen schönen langen flowigen Trail hinunter in ein Seitental abzufahren. Die kleinen Weiher lassen wir rechts liegen und biegen nach links wieder in einen Anstieg, zuerst auf breitem Weg, dann auf einem anspruchsvollen Bergaufabschnitt auf einem Trail. Kurz vor dem Felsenbrunnerhof queren wir nochmals die bekannte Hochebene und nach kurzer Abfahrt auf einem Feldweg geht es einen schönen schmalen Weg entlang nach unten, wo wir auf einer kleinen Nebenstraße aus dem Wald heraus fahren. Kurz vor dem Ort Trulben biken wir eine Schleife, diese endet in einem kupierten Trail oberhalb der Ortschaft und bringt uns direkt in den Ort, den wir nun queren. Von hier aus hat man eine gute Sicht auf den Krappenfelsen, der über dem Ort thront. Nach kurzer Asphaltstrecke biken wir wieder ins Gelände bergan, wo wir wiederum eine Panoramasicht am Ende genießen können. Dann geht es rasant bergab, zuerst auf Feldweg, dann auf Schotterstrasse, die wir am Ortsausgang von Trulben verlassen. Wir folgen dem Radweg um dann zu unserer letzten Auffahrt abzubiegen. Erst queren wir den Ort Schweix, die folgende Forststraße führt uns zu einer Kreuzung, hier geht es links zu den Altschlossfelsen. Der nur 5minütige Abstecher lohnt: diese langgezogene Felsformation ist beeindruckend: spektakulär große Türme und Felsen ziehen sich hunderte Meter auf einer Anhöhe entlang. Wieder auf der ausgeschilderten Mountainbikepark Strecke folgen wir dem Helmut-Kohl Weg. Dann fahren wir nochmals einen Trail im auf und ab, bevor wir auf einer Forst- und Nebenstraße zurück nach Eppenbrunn kommen.

 

UNSERE PFADFINDER-REGELN

„Raus aus dem Alltag – rein in die Natur!“ Ein paar grundsätzliche Regeln helfen, dass die MTB-Tour für Mensch und Natur zu einem nachhaltigen Erlebnis wird/werden kann.

  1. Fahre nur auf erlaubten Wegen. Nach dem Landeswaldgesetz Rheinland-Pfalz ist das Radfahren auf Fußwegen und Fußpfaden nicht erlaubt, mit Ausnahme der Trails auf unseren Touren.
  2. Hinterlasse keine Spuren. Nimm Deinen Müll mit nach Hause und schone unsere Trails durch deine Fahrweise. Vermeide es, mit blockierenden Reifen zu bremsen. Kürze Spitzkehren nicht ab.
  3. Halte Dein Bike unter Kontrolle. Bleibe in Deiner Komfortzone, passe die Geschwindigkeit der jeweiligen Situation an, Du musst in Sichtweite anhalten können! Unterschätze nicht den fahrtechnischen und konditionellen Anspruch unserer Touren. Informiere Dich im Voraus.
  4. Respektiere andere Wegenutzer. Kündige Dein Ankommen rechtzeitig an, gerne mit unserer Pfadfinder-Klingel! Fahre nicht auf zertifizierten Wanderwegen. Nimm Rücksicht auf Wegen, die von Wanderern und Mountainbikern gemeinsam genutzt werden. Wanderer haben Vorrang. Lass andere Wegenutzer passieren.
  5. Nimm Rücksicht auf Tiere im Wald. Wir bewegen uns in ihrem Lebensraum. Gönn ihnen Ruhe und störe sie nicht bei der Nahrungsaufnahme. Vermeide daher Fahrten in der Dämmerung oder in der Nacht.
  6. Baue keine illegalen Trails. Nutze die bestehenden, genehmigten Strecken und Parcours.
  7. Sei Vorbild. Zeige mit Deinem Verhalten, wie eine gegenseitige Rücksichtnahme funktioniert und dass sie für alle Waldnutzer zu einem guten Miteinander im Wald führt. Hilf mit, indem Du diese Regeln lebst.

Diese Regeln orientieren sich an den Trail Rules der Deutschen Initiative Mountainbike (www.dimb.de) und an der Kampagne #LoveTrailsRespectRules des Bike-Magazins.

 

#UFFBASSE!

Die Pfälzer Kampagne für Rücksicht und Naturschutz

Alle Infos findet Ihr hier: www.pfalz.de/uffbasse

Schwierigkeit
mittel
Strecke
60,8 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
972 m
Abstieg
973 m
Start
Parkplatz Freizeitpark, Neudorfstraße, 66957 Eppenbrunn
Ziel
Parkplatz Freizeitpark, Neudorfstraße, 66957 Eppenbrunn

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Parkplatz – Eppenbrunn - Ortsdurchfahrt – Forststraße – Überquerung L 485 – Rothälschen – kurze Fahrt auf L478 – Hohe List (Wanderheim) – Forststraße – kurzer Trail über Heidelbeerhalde – unterhalb Langertaler Halde – Querung L485 – Frauenfels – Querung K6 – Forststraße – Querung K4 – Felsenbrunner Hof – Trulben – Richtung Vinningen – Querung L483 – Richtung Kröppen – Landstraße K4 – Vinningen – Abfahrt nach Trulben – Radweg L478 – Forstrasse Auffahrt – Querung K2 und K1 – Schweix – Altweg – Abfahrt Rotenrumer Eck – Altschlossfelsen - Eppenbrunn

Mountainbiker vor Sandsteinfelsen (Christoph Riemeyer, c-sign)
Altschlossfelsen Eppenbrunn (Adrian Greiter Photodesign www.adrian-greiter.de)
Mountainbiker im Wald (Christoph Riemeyer, c-sign)
Mountainbiker vor Felsen (Adrian Greiter Photodesign www.adrian-greiter.de)
Mountainbiker auf Trail (Christoph Riemeyer, c-sign)
Mountainbiker machen Pause an PWV-Hütte (Christoph Riemeyer, c-sign)
Logo der Kampagne UFFBASSE! der Pfalz.Touristik (Pfalz.Touristik)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen