Neupotz - Seerosenweg

Auf dem Wanderweg kommen Naturliebhaber auf ihre Kosten. Einkehrmöglichkeiten sind vorhanden.

Strecke
5,4 km
Dauer
1:20 h
Aufstieg
33 m
Abstieg
33 m
Start
Kriegergedächtniskapelle am Friedhof, 76777 Neupotz
Ziel
Kriegergedächtniskapelle am Friedhof, 76777 Neupotz

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Wir starten auf dem Parkplatz am Friedhof, gehen ortseinwärts, über die Otterbachbrücke, gleich links am         Otterbach entlang ortsauswärts, über eine Wegekreuzung geradeaus weiter und dann über eine Brücke über die B9                 

Auf der Brücke rechts blicken wir hinüber zum Neupotzer Ortsteil Hardtwald, auf dem Hochufer gelegen. Hier halten wir uns rechts und gehen weiter in Richtung Wanzenheimer Mühle. Am Ende des Anstieges gehen wir links. Dort haben wir eine tolle Aussicht auf die tiefer gelegene Ebene mit den Kiesgruben und deren ausgedehnten Wasserflächen.

An Gärten vorbei wandern wir weiter auf dem Hochufer in Richtung Eisweiher. Der Eisweiher war um 1900 für die ortsansässigen Bierbrauer eine wichtige Lieferadresse für ihr Eis zur Kühlung.

Ein kurzes Stück weiter auf dem Seerosenweg haben wir einen tollen Blick auf eine der renaturierten Kiesgruben. Diese wurden in der Zwischenzeit zur Heimat für seltene und geschützte Vogelarten. Mit ein wenig Glück begegnen uns der Eisvogel , die Nilgans und die Zwergdommel. Am Süd-Ost Ende angelangt, gehen wir an einer Liegewiese vorbei aufwärts weiter in Richtung Brücke  und überqueren wieder die B9. Von der Brücke aus haben wir nochmals einen Blick links hinüber zum Ortsteil Hardtwald und zum Storchennest auf der Neupotzer Kirche.

Von der Ortsgruppe Neupotz des Pfälzerwald-Vereins sowie Neupotzer Bürgern gestiftete Bänke laden uns zu einer kurzen Rast ein. Das letzte Stück wandern wir wieder entlang am Otterbach bis zur Brücke und erreichen dort rechts abbiegend den Ausgangspunkt des Seerosenweges.

Von dort aus befindet sich ein paar Gehminuten entfernt die Anlegestelle der  Lusoria – Rhenana, ein röm. Flusskriegsschiff sowie das idyllisch gelegene Anglerheim des ASV Neupotz. Das Anglerheim gilt als Geheimtipp für alle, die Natur und gutes Essen lieben (Montag ist Ruhetag).

An der Otterbachbrücke besteht die Möglichkeit, links Richtung Dorfmitte abzubiegen und dort die im Jahr 1840 geweihte St. Bartholomäus-Kirche mit dem neuangelegten Kirchplatz kennenzulernen.

Seit Jahren sind dort Störche zuhause. Durch eine Storchenkamera die auf das Storchennest gerichtet ist, kann das Treiben im Nest auf der Kirche beobachtet werden, http://www.vg-jockgrim.de/Storchennest-Neupotz.38.0.html  

Das „Haus Leben am Strom“ zeigt einen interessanten Einblick in den Rheinauen- und Hochwasserschutz. Ein Besuch lohnt sich immer.

Die umliegenden Einkehrmöglichkeiten und die Neupotzer Schlemmermeile laden zum Verweilen ein.

See mit Ente (Martina Jochem)
See mit Baum und Logo des Wanderwegs (Martina Jochem)
Wanderweg (Martina Jochem)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen