Otterberg - Mehlinger Heide

Start der Wanderung ist am zweitgrößten Sakralbau der Pfalz, der Otterberger Abteikirche.

Wir folgen der Markierung "Hinkelsteinweg" nach Süden.

Wir schlendern durch die wunderschöne, kleine Altstadt entlang und erreichen nach kurzer Zeit die alte Stadtmauer. Wir biegen links ab (rechter Hand ein Spielplatz) und nach kurzer Steigung wieder rechts ab in die Lauterstraße.

Nach ca. 100 m biegen wir in die Bachstade und folgen dem Wanderweg, vorbei an einer Kneippanlage, bis zu den Tennisplätzen. Über die Straßen Am Sixmeisterwoog, Johann-Roos-Straße und Am Rotenberg gelangen wir nun in den Wald.

Wir folgen der Markierung über den Pfifferlingsberg, Götzenwooger Hang, Streifelsberg bis 100 m hinter dem "Pfosten Streifelsberg".

Hier biegen wir rechts ab (unmarkiert!) auf einen sandigen Weg, der uns schon ahnen lässt, dass wir uns kurz vor der "Mehlinger Heide" befinden.

Wir folgen dem Weg, bis wir eine große Informationstfael und eine Barriere sehen.

Nun wandern wir durch diese Barriere und befinden uns auf der Markierung des Naturschutzgebietes "Mehlinger Heide" der "Eule". Auf sandigen Wegen können sie nun die Schönheit einer der größten Heidegebiete in Süddeutschland bewundern. Die Blütezeit ist im August und Anfang September.

An dem großen Pavillon mit Sitzbänken und Informationstafeln biegen wir links ab und erreichen den Nordausgang des Naturschutzgebietes.

Wir biegen links ab auf die Markierung Hinkelsteinweg (Schwarzer Hinkelstein auf weißem Grund). bis zum  "Pfosten Mehlinger Heide". Ca. 250 m nach diesem Pfosten (Hinkelsteinweg) biegt dieser links ab - wir wandern geradeaus "Unmarkiert" weiter.

Nun geht es bis zum Weinbrunnerhof "unmarkiert" weiter:

Nach ca. 100 m links abbiegen (nach Südwesten);

Nach 250 m leicht rechts halten auf dem breiten Weg;

Nach ca. 100 m leicht links und dann geradeaus, breiter Waldweg überqueren und nach ca. 800 m rechts abbiegen;

Dem Weg bis zum Weinbrunnerhof (bergab) folgen

Am überdachten Mühlstein begeben wir uns nun auf den Rundwanderweg "1" links ab und folgen ca. 700 m der K 37. Wir halten uns rechts, folgen dem Waldweg und kommen nach ca. 1 km wieder auf die K 37. Am Althütterhof vorbei, biegen wir wieder links ab zu den Tennisplätzen, die wir beim Beginn der Wanderung schon passiert haben.

Nun geht es zurück, über die Bachstade und der Kneippanlage - Markierung Hinkelsteinweg, zum Ausgangspunkt der Abteikirche in Otterberg.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

- Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

- Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibt immer auf den Wegen.

- Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.

- Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

- Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen. Auch am Wochenende.

- Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungswege und landwirtschaftliche Maschinen.

- Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

 

Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
3:49 h
Aufstieg
186 m
Abstieg
186 m
Start
67697 Otterberg, Kirchplatz (direkt vor der Abteikirche)
Ziel
67697 Otterberg, Kirchplatz (direkt vor der Abteikirche)

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Start:  Abteikirche in 67697 Otterberg (Kirchstraße)

 

Markierung: "Hinkelsteinweg"

Otterberg (Kirchstraße - nach Süden) - Lutherstraße - Stadtmauer Bach "Otterbach") - an der Stadmauer ca. 70 m links hoch - rechts abbiegen bis zur Lauterstraße - nach ca. 100 m links abbiegen in die Bachstade (Fußweg an der  Kneippanlage vorbei) - auf der geteerten Straße (an den Tennisplätzen) rechts abbiegen in die Straße "Am Sixmeisterwoog" - links ab in die "Johann-Roos-Straße" - links abbiegen in die Straße "Am Rotenberg" - nach ca. 250 m linls abbiegen in den Wald - Pfifferlingsberg - Götzenwooger Hang - Streifelsberg - bis zum Pfosten Streifelsberg 332 m (NN), Schild Nr.-OTTBG07 (UTM 0414289/5482251) - nach diesem Schild nach ca. 120 m rechts ab auf einen sandigen breiten Weg (unmarkiert)

UNMARKIERT!

Ca. 120 m geradeaus, dann nach links abbiegen in die Mehlinger Heide (Barriere, Informationstafel) auf die Markierung mit der "Eule" (Naturschutzgebiets-Markierung)

Markierung "Eule" (Naturschutzgebiets-Markierung)

Dieser Markierungca. 2 km durch das Naturschutzgbiet "Mehlinger Heide" folgen. Am Pavillon (Informationstafel, Bänke) links abbiegen zum nördlichen Ausgang, bis zur Markierung "Zuweg Hinkelsteinweg" (Schwarzer Hinkelstein auf gelbem Grund).

Markierung: "Zuweg Hinkelsteinweg" (Schwarzer Hinkelstein auf gelbem Grund)

Links abbiegen und der Markierung ca. 400 m folgen bis zum Hauptweg "Hinkelsteinweg".

Markierung: "Hinkelsteinweg"

Ab dem Pfosten "Mehlinger Heide, 314 m (NN), Schild-Nr. OTTBG08, UTM 0415284/5482842", rechts abbiegen - Adelhöhe - Weinbrunnerhof bis zum Pfosten "Weinbrunnerhof, 288 m (NN), Schild-Nr. OTTBG09, UTM 413576/5482780" zur Markierung Rundwanderweg "1".

Markierung: Rundwanderweg "1"

links abbiegen und der Straße K 37 ca. 700 m folgen und rechts in den Wald abbiegen - nach ca. 1 km wieder auf die K 37 - Althütterhof - nach ca. 300 m, nach dem Althütterhof links abbiegen, die geteerte Straße hinunter zur Tennisanlage bis zur Markierung "Hinkelsteinweg".

Markierung: "Hinkelsteinweg"

Rechts abbiegen und den gleichen Weg, wie beim Beginn der Wanderung, zurück zum Ausgangspunkt (Abteikirche Otterberg) wandern (vorbei an der Kneippanlage).

Ziel:  Abteikirche in 67697 Otterberg (Kirchstraße)

Otterberg - Abteikirche  (Timo Volz)
Otterberg - Abteikirche (FVZV Pfälzer Bergland)
Otterberg - Abteikirche (Timo Volz)
Otterberg - Abteikirche (Timo Volz)
Otterberg - Abteikirche (Innenansicht) (Timo Volz)
Hotel Blaues Haus, Ansicht 1 ()
Mehlinger Heide 2 (Thomas Brenner)
Mehlinger Heide 3 (Thomas Brenner)
Mehlinger Heide (FVZV Pfälzer Bergland)
Mehlinger Heide (FVZV Pfälzer Bergland)
Mehlinger Heide (FVZV Pfälzer Bergland)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen