Bruchmühlbach-Miesau - Pfälzer Moortour | Familientour

Startpunkt ist hier der Bahnhof von Bruchmühlbach. Die Strecke führt nach Vogelbach, wo sich eine Besichtigung der Simultan­kirche aus dem 12. Jahrhundert anbietet, die im Mittelalter eine wichtige Station für die Jakobspilger war.

Entlang saftig grüner Wiesen führt die Pfälzer Moortour weiter bis nach Waldmohr an den Mohrmühlweiher. Auf der Trasse der ehemaligen Glantalbahn verläuft die Radtour gemein­sam mit dem Glan-Blies-Radweg und der Rheinland-Pfalz Radroute durch die abwechs­lungs­reiche Landschaft des Kuseler Musikantenlandes weiter bis nach Schönenberg-Kübelberg. Am ehemaligen Bahnhof von Schönenberg-Kübelberg besteht die Möglichkeit auf die Kirschroute ins Kohlbachtal oder zum Diamantschleifermuseum nach Brücken abzubiegen. Kurz vor dem ehemaligen Elschbacher Bahnhof zweigt die Rundtour um den Ohmbachsee ab. Mit seinem Wasserspielplatz, dem Tretbootverleih und Kiosk ist er einen Abstecher immer wert. Der ehemaligen Bahntrasse folgend führt die Pfälzer Moortour bis kurz vor Elschbach. Nach der Ortsdurchfahrt geht es abseits der Hauptstraßen vorbei am Campingplatz und dem Waldwarmfreibad Miesau entlang der beeindruckenden Landschaft der „Westricher Moorniederung“  zurück zum Ausgangspunkt.

Quelle und weitere Infos: http://www.radwanderland.de/

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

- Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

- Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibt immer auf den Wegen.

- Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.

- Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

- Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen. Auch am Wochenende.

- Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungswege und landwirtschaftliche Maschinen.

- Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Schwierigkeit
leicht
Strecke
21,9 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
44 m
Abstieg
44 m
Start
66851 Hauptstuhl Bahnhof
Ziel
66851 Hauptstuhl Bahnhof

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Von ihrem Startpunkt, dem Nordausgang in Hauptstuhl am Bahnhof, führt die Pfälzer Moortour abseits der Hauptstraßen durch die offene Moorlandschaft bis nach Bruchmühlbach-Miesau . Hier besteht Anschluss an die Rheinland-Pfalz Radroute , die entlang der Landesgrenzen einmal rund um Rheinland-Pfalz verläuft.

 

Startpunkt der Pfälzer Moortour ist an dem Nordausgang des Bahnhofs Hauptstuhl an der Ecke "Bahnhofstraße / Bruchstraße". Von dort aus führt der Radweg zunächst geradeaus durch die „Bahnhofstraße“ und zweigt an der ersten Querstraße nach links in die „Kreuzstraße“ ab. Dem Verlauf der „Kreuzstraße“ folgend geht es weiter geradeaus bis zum Hundeplatz. Dort endet die Straße und die Strecke verläuft über einen gut ausgebauten Wirtschaftsweg (zum Teil parallel der Bahngleise) bis zu einer größeren Weg­gabelung kurz vor dem Bruchwiesenhof bei Bruchmühlbach-Miesau.

Diese Weggabelung ist ein Schnittpunkt der Pfälzer Moortour. An diesem Punkt kann der Radfahrer entscheiden, ob er die Rundtour im oder gegen den Uhrzeigersinn radeln möchte.

Geradeaus weiter führt die Pfälzer Moortour vorbei am Bruchwiesenhof und biegt unmittelbar vor der Bahnunterführung nach rechts auf einen Wirtschaftsweg ab. Dem Wegeverlauf folgend geht es parallel der Bahnlinie über eine kleine Brücke und immer geradeaus weiter bis nach Bruchmühlbach in die Straße „Am Güterbahnhof“. Am Ende der Straße biegt der Radweg nach rechts in die „Eisen­bahnstraße“ ab und folgt dieser ca. 150 Meter geradeaus bis kurz vor den Glan. Dort zweigt die Radtour nach links auf einen Wirtschaftsweg ab. Dem Wegeverlauf in Richtung Vogel­bach folgend geht es zum Teil abseits und zum Teil parallel der Bahnlinie weiter bis zu der Straße „Zum Peterswald“. Nach der Linkskurve biegt der Radweg in Höhe des Bauernhofes nach rechts ab. An dieser Stelle trifft die Pfälzer Moortour auf die Rheinland-Pfalz Radroute und verläuft gemeinsam mit ihr über den asphaltierten Wirtschaftsweg geradeaus weiter bis zu der nächsten Querstraße in Höhe der Autobahn­überquerung. Dort zweigen beide Radwege nach rechts ab, überqueren die Autobahn und folgen dem relativ geraden Verlauf der Straße. Kurz vor Waldmohr trifft auch der Glan-Blies-Radweg auf die Trasse. Alle drei Radwege verlaufen geradeaus weiter bis kurz hinter die Kläranlage von Waldmohr. Dann geht es links ab und durch die Unterführung der L 355 bis zum Mohrmühlweiher. Dort zweigen die Radwege rechts ab und verlaufen etwa 500 Meter geradeaus bis zum Beginn der ehemaligen Bahntrasse. Hier steht das ehemalige Stellwerk-Häuschen und man biegt nach rechts auf die Bahntrasse ab. Nach ca. 1,2km verlässt der Weg die Bahntrasse, es geht nach rechts und gleich wieder nach links auf einen parallel zur Bahntrasse verlaufenden Feldwirtschaftsweg. Kurz vor der Ortslage von Schönenberg-Kübelberg biegt man über eine Brücke, die die ehemalige Bahntrasse überquert, nach links und gleich wieder nach rechts ab , um weiterhin parallel der Bahntrasse bis zum alten Bahnhof Schönenberg-Kübelberg zu fahren. Dort wird der Radweg wieder auf die Bahntrasse geführt. Der ebenen Strecke der ehemaligen Glantalbahn folgend geht es vorbei an Schönenberg-Kübelberg. Auf der Höhe von Sand wechselt der Radweg wieder auf einen parallel zur Bahntrasse verlaufenden asphaltierten Feldwirtschaftsweg, um am " Galgen" - einer interessanten Station des begehbaren Geschichtsbuches - wieder auf die Bahntrasse zu führen. Die Landesstraße L356 wird in einem kurzen Tunnel unterquert und es geht vorbei am alten Bahnhof Elschbach (Querung der Kreisstraße) bis kurz vor die Ortslage von Elschbach. Dort zweigt die Pfälzer Moortour nach links auf einen Wirtschaftsweg ab. Nach ca. 200 Metern geht es rechts ab in die „Weberstraße“ und geradeaus weiter bis zur L 357. Nach Querung der Landesstraße geht es über die „Glanstraße“ geradeaus weiter, bevor die Pfälzer Moortour nach ca. 500 Metern nach links in die „Schanzer Straße“ abbiegt. Über die „Schanzer Straße“ führt die Radtour vorbei am Campingplatz „Hasenhübel“ bis an eine Weggabelung kurz hinter dem Waldwarmfreibad Miesau. Dort zweigt die Pfälzer Moortour nach links auf einen asphaltierten Wirtschaftsweg ab und verläuft geradeaus weiter bis zur nächsten Kreuzung. Rechts ab geht es ein kurzes Stück über einen kombinierten Geh- und Radweg, bevor die Radroute die Landesstraße L 356 quert. Über einen gut ausgebauten Wirtschaftsweg geht es immer geradeaus weiter (über den Glan und die Bahnlinie) bis zur ersten Weggabelung nach der Autobahnüberquerung. Links weiter führt die Pfälzer Moortour über einen gut ausgebauten Wirtschaftsweg vorbei am Hundeplatz bis nach Hauptstuhl in die „Kreuzstraße“. Geradeaus weiter über die „Kreuzstraße“ bis zur zweiten Kreuzung. Dort biegt die Pfälzer Moortour nach rechts in die „Bahnhofstraße“ ab und verläuft ca. 200 Meter geradeaus bis zu dem Bahnhof Hauptstuhl.

Staubsaugermuseum Miesau (Dorothee Müller)
Simultankirche Vogelbach (Dorothee Müller)
Waldwarmfreibad Bruchmühlbach-Miesau (Dorothee Müller)
Mohrmühlweiher bei Waldmohr (Julia Bingeser)
Pfälzer Moortour zw. Waldmohr und Schönenberg-Kübelberg (Julia Bingeser)
Ohmbachsee bei Schönenberg-Kübelberg (Julia Bingeser)
Bahnhof Bruchmühlbach-Miesau ()
Simultankirche Vogelbach ()
Keltenhütte, Schönenberg-Kübelberg ()
Haus Hildegard Frontalansicht ()
Restaurant Landgut Jungfleisch ()
Galgenhügel ()
Kulturhaus Schönenberg-Kübelberg, Ansicht 1 ()
Staubsauger-Museum ()
Ruhebank Schönenb.-Kübelb. ()

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen