Radtour Wald, Wein und Savoir Vivre / 3. Etappe Siebeldingen - Wissembourg

Von Siebeldingen führt der ausgebaute Queichtal-Radweg durch das idyllische Queichtal entlang der alten B10 nach Queichhambach und danach weiter über Annweiler, Rinntahl, Wilgartswiesen bis in die Schuhstadt Hauenstein. Von dort geht es ein Stück auf dem Pirminus Radweg bis nach Hinterweidenthal. Hier wird dann auf den deutsch-französischen Pamina Radweg Lautertal Richtung Wissembourg gewechselt. Der Weg führt uns von Hinterweidenthal mit dem markanten Teufelstisch immer an der Wieslauter bzw. Lauter entlang durch den Pfälzerwald bis in die Altstadt von Wissembourg. Auf dem Weg passieren Sie schöne Waldwege und Ortschaften wie Dahn, Bundenthal, Niederschlettenbach und Bobenthal. 

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

Mit Rücksicht unterwegs - Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst. Das gilt besonders auf Wirtschaftswegen, auf denen Winzer, Land- und Forstwirte auch am Wochenende arbeiten.

Picknick & Müll - Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause. Nutze für Pausen & Picknick ausschließlich die möblierten Rastplätze.

 

Weitere Infos unter www.pfalz.de/uffbasse 

Strecke
60,3 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
150 m
Abstieg
153 m

Wegverlauf


Wegbeschreibung


In Siebeldingen starten Sie heute auf Ihre letzte Etappe der Radtour "Wald, Wein & Savoir Vivre". Fahren Sie ab dem Bahnhof Siebeldingen auf dem Queichtal-Radweg in Richtung Albersweiler. Durchqueren Sie Albersweiler und folgen dem Queichtal-Radweg. Sie überqueren die B10 und fahren weiter bis nach Queichhambach. Der Queichtal-Radweg führt Sie nun in Richtung Annweiler am Trifels. Der Weg führt mitten durch die historische Altstadt des pittoresken Städtchens. Wenn Sie den Blick nach oben richten, sehen Sie hier die imposante Lieblingsburg von Kaiser Barbarossa. Der Trifels, die vornehmste Reichsfestung der Stauferzeit, steht oberhalb von Annweiler und erlangte Berühmtheit als mittelalterliches Staatsgefängnis für den englischen König Richard Löwenherz.

Nach Ihrem Besuch in Annweiler folgen Sie dem Queichtal-Radweg weiter Richtung Hauenstein. Dabei durchqueren Sie die Ortschaften Sarnstall, Rinnthal und Wilgartswiesen bis Sie die Schuhstadt Hauenstein erreichen. Wenn Sie am Marktplatz von Hauenstein angekommen noch Energie für eine Extrarunde haben, folgen Sie dem Queichtal-Radweg nach links in die Dahner Straße noch bis zum Paddelweiher bei Hauenstein und der zugehörigen Paddelweiher-Hütte mit Gastronomie (Öffnungszeiten beachten).

Ihre eigentliche Tour geht am Marktplatz in Hauenstein weiter, indem Sie auf den Pirminusradweg in Richtung Hinterweidenthal wechseln. Am Ortsausgang von Hauenstein befindet sich nicht nur das ortsansässige Tourismusbüro sondern auch die bekannte "Schuhmeile". Weiter geht es nach Hinterweidenthal. Bekannt ist Hinterweidenthal übrigens für den Teufelstisch, einen der markantesten Felsen in der Pfalz. Der Name ergibt sich aus der besonderen Form des 14 m hohen Pilzfelsens, die an einen Tisch erinnert.

Am Bahnübergang von Hinterweidentahl wechselb Sie auf den Dt.-frz. PAMINA-Radweg Lauertal in Richtung Wissembourg. Ihre nächste Station ist der staatlich anerkannte Luftkurort Dahn im Pfälzerwald. Weiter geht es auf das letzte Stück Ihrer heutigen Etappe. Über Bruchweiler, Bundenthal, Niederschlettenbach und Bobenthal erreichen Sie das französische Wissembourg, nur ein kurzes Stück von der deutsch-französischen Grenze und dem benachbartem Schweigen-Rechtenbach entfernt.

 

Deutsches Weintor - Radweg (Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen