Sternenweg E-Bike Tour auf den Spuren der Jakobspilger

Die Radtour verbindet mehrere historische bauliche Zeitzeugen des sogenannten "Sternenwegs". Markante Landmarken und Bauten dienten den Pilgern im Mittelalter als Orientierung. Heute möchte das Projekt Sternenweg zur grenzüberschreitenden Völkerverständigung beitragen.

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz "Villa Gotthold" (P10) in Annweiler am Trifels.

Die Radtour führt von der Kapelle "Zu unserer lieben Frau" zu zahlreichen Kirchen in Wernersberg, Eschbach, Leinsweiler, Ranschbach, Siebeldingen, Frankweiler, Gleisweiler, Burrweiler und Dernbach bis hin zur ehemaligen Klosterkirche in Eußerthal, und dann zurück zum Ausgangspunkt Annweiler am Trifels. Zunächst radelt man durch Täler im Pfälzerwald, dann die Deutsche Weinstraße entlang, bis man hinter Burrweiler wieder in den Pfälzerwald hineinfährt und auf dem Weg nach Eußerthal eine bergige Etappe zu bewältigen hat. Danach geht es gemütlich durch das Queichtal wieder nach Annweiler am Trifels.

Schwierigkeit
mittel
Strecke
55,2 km
Dauer
4:25 h
Aufstieg
613 m
Abstieg
613 m
Start
Parkplatz Villa Gotthold in Annweiler am Trifels (P10)
Ziel
Parkplatz Villa Gotthold in Annweiler am Trifels (P10)

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Die Burg Trifels war bereits im Mittelalter ein wichtiger Orientierungspunkt für Reisende, darunter natürlich auch die Pilger. Die Stadt Annweiler und das nahegelegene Zisterzienserkloster Eußerthal boten damals Reisenden die Möglichkeit, eine Rastmöglichkeit für die Nacht zu finden.

Die baulichen Landmarken in der Nähe der Jakobswege waren bereits für die Pilger im Mittelalter gegenwärtig und dienten als Bezugspunkte zur Orientierung in der Fremde. Heute erkennt man sie an dem Jakobsmuschelstein. Auf dieser E-Bike-Radtour entdecken Sie folgende bauhistorische Zeitzeugen:

Annweiler am Trifels: Kapelle "Zu unserer Lieben Frau"; Wernersberg: kath. Pfarrkirche St. Philipp und Jakob; Eschbach: Pfarrkirche St. Ludwig; Leinsweiler: prot. Pfarrkirche (ehem. St. Martin); Ranschbach: kath. Pfarr- und Wallfahrtskirche Allerheiligen; Siebeldingen: Simultankirche St. Quintin; Frankweiler: prot. Pfarrkirche (ehem. St. Georg); Gleisweiler: kath. Pfarrkirche St. Stephan; Burrweiler: kath. Pfarrkirche Mariä Heimsuchung; Dernbach: kath. Kirche Heilige Dreifaltigkeit, ehem. St. Jodokus; Eußerthal: kath. Pfarrkirche St. Bernhard, ehem. Zisterzienserklosterkirche; Annweiler am Trifels: protestantische Stadtkirche.

 

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz "Villa Gotthold" (P10) in Annweiler am Trifels. Hier kann man kostenlos den ganzen Tag parken. Vom Parkplatz biegen wir links ab, überqueren die Bahnlinie und stehen gleich schon vor der Kapelle zu unserer lieben Frau, der ersten Station unserer Tour. Nach der Besichtigung folgen wir noch ein kurzes Stück der Zweibrückerstraße, fahren dann aber entsprechend der Radwegebeschilderung über die August-Bebel-Straße und Am Flotz auf dem Radweg nach Wernersberg. In Wernersberg angekommen müssen wir kurz die Hauptstraße nutzen, bis wir links die nächste Station in der Kirchstraße erreichen, die katholische Pfarrkirche St. Philipp und Jakob.

Nach dem Stopp an der Jakobsmuschel auf der Rückseite der Kirche fahren wir ein kurzes Stück die Kirchstraße weiter, biegen dann links und gleich wieder rechts ab und folgen dem ausgeschilderten Radweg über Wirtschaftswege nach Völkersweiler. Dort stoßen wir auf die Beschilderung der Burgentour und folgen dieser durch das Kaiserbachtal durch Waldrohrbach und Waldhambach bis Klingenmünster. An der Kaiserbachermühle haben wir ein kurzes Stück wassergebundene Decke, bis wir das Strohballenhaus mit Bistro erreichen. Dort biegen wir links ab und fahren geradeaus unter der Unterführung unter der B48 durch und folgen dann dem Radweg Deutsche Weinstraße linkerhand Richtung Eschbach.

Vor Eschbach überqueren wir die L509 in die Windhorststraße und durch das schmale Gässl bis zur Weinstraße. Um zum nächsten Stopp, der Pfarrkirche St. Ludwig zu gelangen, müssen wir ein kurzes Stück nach links fahren. Nach dem Stopp müssen wir das Stück zurück fahren, weiter der Weinstraße bis zum Ortsausgang von Eschbach folgen, und dann rechts in einen Wirtschaftsweg in den Weinbergen abbiegen. Wir folgen weiter dem Radweg Deutsche Weinstraße, am Leinsweiler Hof vorbei, nach Leinsweiler. Nach dem Rathaus zweigt nach links die Kirchstraße ab, der wir bergauf folgen müssen, um die protestantische Martinskirche zu erreichen.

Über die Kirchstraße wieder zurück auf die Weinstraße, dann am Ortsausgang wieder dem Radweg Deutsche Weinstraße nach Ranschbach folgen, um die katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche Allerheiligen zu sehen. Weiter auf dem Radweg Deutsche Weinstraße nach Birkweiler und Siebeldingen. Durch den Ort hindurch weiter der Weinstraße folgen, die im Ort nach links abbiegt. Dort steht die Simultankirche St. Quintin, ein weiterer Stopp der Tour. Weiter führt die Tour rechts in die Pfarrgasse und dann links in die Weinberg nach Frankweiler, wo wir in der Ortsdurchfahrt direkt an der protestantischen Pfarrkirche vorbeikommen. Weiter nach Gleisweiler zur katholischen Pfarrkirche St. Stephan. Für diesen Stopp müssen wir in Gleisweiler den Radweg kurz verlassen, um über die Hainbachstraße, die Kronstraße und die Hauptstraße die Kirche zu erreichen. Weiter auf der Hauptstraße kommen wir zur Weinstraße, der wir kurz nach links folgen, um dann auf den Radweg zu fahren und rechts vor dem Friedhof abzubiegen. Dann geht es links weiter auf dem Radweg Deutsche Weinstraße nach Burrweiler. Am Ortseingang biegen wir gleich rechts in dem Pfarrgarten und stoßen direkt auf die katholische Kirche Maria Heimsuchung.

Nach einem Stopp hier folgen wir der Weinstraße in die Hauptstraße. Von hier aus über die Drei Buchen bis Ramberg nutzen wir die normale Landstraße, hier gibt es leider keinen separaten Fahrradweg. Die K58 führt aus Burrweiler hinein ins Modenbachtal und den Pfälzerwald. Nach gut 3 km müssen wir nochmal stramm bergauf der L506 linkerhand folgend zu den Drei Buchen. Hier gibt es im Waldhaus eine Einkehrmöglichkeit, und man kann zu Fuß einen Abstecher zur nur knapp einen Kilometer entfernten Burgruinen Meistersel machen. Von den Drei Buchen geht es dann bergab nach Ramberg, im Ort über die Bischoff-Beck-Straße mit dem Radweg nach Dernbach und zur katholische Kirche Heilige Dreifaltigkeit in der Kirchstraße.

Von Dernbach fahren wir dann über den beschilderten Radweg über das Kipperstal und den Vogelstockerhof auf einem Waldweg nach Eußerthal, durch die Schulstraße und die Kirchstraße geradeaus zur ehemaligen Zisterzienserkirche. Ein kleiner Klosterundweg lässt die ehemalige Ausdehnung des Klosterarreals erahnen. Nach der Besichtigung der Klosterkirche fahren wir auf dem gleichen Radweg zurück bis zum Vogelstockerhof, dann geradeaus weiter Richtung Annweiler am Trifels. Wir biegen vor dem Steinbruch bei Albersweiler rechts ab nach Queichhambach, durchqueren diesen Ortsteil von Annweiler, und gelangen auf dem Queichtalradweg zurück in die Innenstadt von Annweiler am Trifels. Am Musuem unterm Trifels vorbei fahren wir durch die Wassergasse. An der Stadtmühle können wir noch einen Abstecher nach links zur protestantischen Stadtkirche am Rathausplatz machen, um dann auf den Queichtalradweg durch die Gerbergasse hindurch zum Alten Wasserrad zu gelangen. Dort müssen wir rechts abbiegen und erreichen nach wenigen Metern unseren Ausgangspunkt, den Parkplatz an der Villa Gotthold.

 

Unterwegs gibt es immer wieder schöne Gelegenheiten, für ein Picknick anzuhalten. Außerdem fällt der Blick häufig auf steinerne mittelalterliche Zeitzeugen, die Burgen und Ruinen im Pfälzewald und am Haardrand, wie die Burg Trifels, die Ruinen Anebos und Scharfenberg bei Annweiler am Trifels, die Madenburg bei Eschbach, die Meistersel an den Drei Buchen und Ramburg und Neuscharfeneck zwischen Ramberg und Dernbach.

 

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

 

Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.

Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.

Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.

Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.

Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

 

www.pfalz.de/uffbasse

Klosterkirche Eußerthal (Dominik Ketz)
Kapelle "Zu unserer lieben Frau" (Christian F. Gamio)
Radeln an der Südlichen Weinstraße (Dominik Ketz)
Radweg zwischen Völkersweiler und Waldrohrbach (Christian F. Gamio)
eingelassener Muschelstein (Christina Abele Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
Stadtkirche in Annweiler am Trifels (Dominik Ketz)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen