Waldlehrpfad- und Felsenwanderwegtour

Dieser zunächst breite Spazierweg beginnt am Wanderparkplatz „Katzenbusch“ an der L482 zwischen Rodalben und Donsieders. Er führt - ohne nennenswerte Steigungen - auf gut 2 Kilometern bis zum Rastplatz „Hölzernes Kreuz“ mit Sitzgruppen und Schutzhütte und ist bestückt mit zahlreichen Infotafeln auf Holzständern, die insbesondere Kindern die heimische Tier- und Pflanzenwelt sowie die Aufgaben von Jagd und Imkerei näher bringen sollen.

Zurück kann man - sofern man einen Kinderwagen dabei hat - barrierefrei auf dem gleichen Weg gelangen oder man erwandert ein Teilstück des bekannten Rodalber Felsenwanderwegs, der 2022 im Wettbewerb „Deutschlands Schönster Wanderweg“ in der Kategorie der Mehrtagestouren einen hervorragenden 2. Platz errungen hat. Vorbei an den Lindersbachfelsen biegt man von diesem oberhalb des Schützenhauses links ab und gelangt so über einen steilen Zick-Zack-Weg - nach etwa 4,4 km Laufstrecke - wieder zurück zum Ausgangspunkt.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

Feuer & Rauchen - Feuer machen, Rauchen und Grillen sind im Wald strengstens verboten und unbedingt zu unterlassen! Brände und damit große Schäden für Natur und Tierwelt lassen sich nur so vermeiden.

Mit Rücksicht unterwegs - Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

Naturschutz - Bleib auf den ausgewiesenen Wegen und vermeide unnötigen Lärm, wenn du in der Natur unterwegs bist. Verlasse den Wald spätestens bei Dämmerung, um den Rhythmus nachtaktiver Tiere nicht zu stören.

Picknick & Müll - Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause. Nutze für Pausen & Picknicke ausschließlich die möblierten Rastplätze.

Hunde anleinen - Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

Weitere Infos unter: www.pfalz.de/uffbasse  

Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,4 km
Dauer
1:25 h
Aufstieg
131 m
Abstieg
131 m
Start
Wanderparkplatz "Katzenbusch" an der L482 zwischen Rodalben und Donsieders.
Ziel
Ausgangspunkt (siehe oben).

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Der insbesondere für Familien mit Kindern zu empfehlende Weg beginnt am Wanderparkplatz „Katzenbusch“ an der L482 zwischen Rodalben und Donsieders. Er führt - ohne nennenswerte Steigungen - auf knapp 2 Kilometern auf der Route des bekannten und prämierten Weitwanderwegs Pfälzer Waldpfad. Dieser biegt dann jedoch kurz vor dem Rastplatz „Hölzernes Kreuz“ mit seinen gemütlichen Sitzgruppen und der Schutzhütte rechts ab und führt in nördlicher Richtung weiter. Wer hungrig ist und sich nicht selbst verpflegen möchte, kann diesem noch ein paar Meter folgen und im Rahmen eines "Abstechers" in der "Joggelhütte" einkehren.

Die Tour führt jedoch geradeaus weiter und so begeben wir uns zu diesem schönen Rastplatz und nutzen die Gelegenheit für ein Picknick in freier Natur. Der erste Wegeabschnitt ist im Übrigen bestückt mit zahlreichen Infotafeln auf Holzständern, die den Kindern die heimische Tier- und Pflanzenwelt sowie die Aufgaben von Jagd und Imkerei näher bringen sollen.

Frisch gestärkt kann man nun - sofern man Kinderwagen dabei hat und nicht so "geländegängig" ist - barrierefrei auf dem gleichen Weg gelangen zurück gelangen. Wir aber nehmen den Abstieg zum bekannten Rodalber Felsenwanderweg, der 2022 im Wettbewerb „Deutschlands Schönster Wanderweg“ in der Kategorie der Mehrtagestouren einen hervorragenden 2. Platz errungen hat und gerade erst wieder zum "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" zertifiziert worden ist. Auf halber Berghöhe angekommen biegen wir links in diesen ein. Vorbei an den mächtigen Lindersbachfelsen biegt man von diesem erst oberhalb des nach einem Brand wieder neu errichteten Schützenhauses links ab und gelangt so über einen steilen Zick-Zack-Weg - nach etwa 4,4 km Laufstrecke - zurück zum Ausgangspunkt.

An der hier befindlichen Sitzgruppe besteht nochmals die Möglichkeit, sich kurz auszuruhen und zu verweilen.

Lindersbachfelsen (Dirk Weber)
Logo "UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur" (Pfalz.Touristik)
Infotafel am Waldlehrpfad (Thomas Russold)
Schutzhütte und Sitzgruppe am Grillplatz "Hölzernes Kreuz" (Thomas Russold)
Hölzernes Kreuz (Thomas Russold)
Auswaschungen im Sandstein (Thomas Russold)
Waldlokal "Joggelhütte" mit Biergarten (Thomas Russold)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen