Winden - Storchenwanderweg

Von etwa Februar bis August lassen sich entlang des Weges Störche bei der Futtersuche beobachten. Zahlreiche Infotafeln geben detailliert Auskunft über das Thema "Storch und Umwelt". Wanderer haben sicher Spaß am digitalen Quiz, an welchem mittels Smartphone und QR-Code auf den Infotafeln teilgenommen werden kann. Weitere Einrichtungen wie eine Aussichtsplattform und ein Wassertretbecken, ein Lebensturm, ein Barfußpfad und attraktive Spielgeräte, machen den Weg zu einem echten Erlebnis für Groß und Klein. 

Die reine Gehzeit beträgt etwa eine Stunde, durch die vielen Informationen und Möglichkeiten der Aktivität unterwegs sowie der gemütlich einladenden Bänke und Rastplätze wird die Aufenthaltsdauer entsprechend verlängert.

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Mit Rücksicht unterwegs - Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst. Das gilt besonders auf Wirtschaftswegen, auf denen Winzer, Land- und Forstwirte auch am Wochenende arbeiten.
  • Picknick- Nutze für Pausen & Picknick ausschließlich die möblierten Rastplätze.
  • Naturschutz - Bleib auf den ausgewiesenen Wegen und vermeide unnötigen Lärm, wenn du in der Natur unterwegs bist. Verlasse den Wald spätestens bei Dämmerung, um den Rhythmus nachtaktiver Tiere nicht zu stören.
  • Hunde anleinen - Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es dir.

Weitere Infos unter www.pfalz.de/uffbasse . 

Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,1 km
Dauer
1:00 h
Aufstieg
10 m
Abstieg
10 m
Start
Bahnhof Winden
Ziel
Bahnhof Winden

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Wir starten am Bahnhof Winden, eine Infotafel zeigt den Streckenverlauf und Informationen zum Storchenwanderweg. Folgen Sie dem Wegelogo, Wanderstorch Arnold, ("Storch als Wanderer") in südlicher Richtung und gelangen so, am Ortsausgang rechts abbiegend, zur Infotafel 1 "Storchensteckbrief". Anschließend geht es entlang der Felder, dem Storchensymbol folgend, zur Infotafel 2, die über den "Lebensraum Acker" informiert. Weiter geht es geradeaus und dem Logo folgend zu den Infotafeln 3 "Der Storch und seine Umwelt" und 4 "Storch - ein treuer Geselle". Als nächstes stehen am Weg die Infotafeln 5 "Die Kinderstube der Störche" (mit Aussichtsplattform) und 6 "Schmetterlinge" (mit Schmetterlingsspirale und Blühstreifen sowie 7 "Lebensturm" (Lebensturm, Rastplatz, Tisch mit Bänken vorhanden). Nun geht es nach einigen Metern rechts, bis wir auf die Hauptstraße treffen, der wir ein kurzes Stück nach links folgen, um dann nach links durch die Schwanenpassage zu gehen. Hier passiert man das "Gläserne Museum", das anschaulich das Leben und die Arbeitsweise in vergangenen Zeiten zeigt. Wir gelangen in den Bürgerhaushof. Hier befindet sich die Infotafel 8 "Historientafel" und ein Monitor zur Übertragung der Nestkamera mit interaktiven Informationssystemen. Nach dem Bürgerhaushof biegen wir nach rechts ab. Von der Raiffeisenstraße aus biegen wir nach links in die Mühlstraße ein und folgen dieser, bis wir nach rechts in die Fallgasse abbiegen und dort, am Ende der Fallgasse, auf die Infotafel 9 "Müllproblem und Stromtod" treffen. In Kürze wird hier eine Relaxliege zum Verweilen einladen. Wir biegen nach rechts ab und folgen eine ganze Weile dem Verlauf des Erlenbachs. Entlang dieser Strecke werden uns die Infotafeln 10 "Wildbienen" und 11 "Waschplätze" präsentiert. Die Doppelseilrutsche ist eine weitere Attraktion für Kinder, zum Rasten lädt ein Tisch mit zwei Bänken ein. Wir folgen dem Weg weiter entlang des Erlenbaches, überqueren die Kuhgasse nach links und gelangen zu einem Wassertretbecken, welches zur erfrischenden Abkühlung einlädt. Hier finden wir Infotafel 12 "Lebensbereich Steinhaufen" sowie einen Barfußpfad. Wer eine Pause einlegen möchte, findet imAnschluss eine Entspannungsstaion mit Naschstation, Sitzbank, Relaxliege und Relaxschaukel. Weiter geht es bis zur Kreuzung der Straße "Am Sportplatz". Dort informiert uns Infotafel 13 zum Thema "Ein Storch auf Reisen". Dem Logo nach links folgend gelangen wir zu Infotafel 14 "Ökosystem Bach". Hier können Kinder sich auf einem Kletterparcours vergnügen, während eine Sitzgruppe zur gemütlichen Rast einlädt. Wir gehen wieder zurück und folgen der Straße "Am Sportplatz" bis zur Hauptstraße, biegen in diese nach rechts ab und folgen weiter dem Wegelogo in die Straße "Im Glockenzehnten" und gelangen so zu Infotafel 15 "Bringt der Storch die Kinder?" Wir drehen um, gehen ein kurzes Stück zurück, ein paar Meter nach rechts und dann geradeaus der Straße "Im Glockenzehnten" und dem Wegelogo folgend bis zum Startpunkt des Storchenwanderweges, dem Bahnhof in Winden. 

Wenn wir den Weg etwas abkürzen möchten (dies ist die schattigere Wegstrecke), können wir ihn in umgekehrter Reihenfolge starten - vom Bahnhof Richtung Norden der Beschilderung folgen über "Im Glockenzehnten", die Hauptstraße und "Im Sportgarten", dann am Erlenbach entlang, links in die Kuhgasse einbiegen und über Raiffeisenstraße zur Hauptstraße, dort nach links abbiegen, bis wir wieder zur Beschilderung gelangen (nach rechts in "Im Glockenzehnten usw.), die uns zum Bahnhof zurückführt.

Wer unterwegs eine Pause einlegen möchte, findet genügend Rast- und Sitzmöglichkeiten - z.B. befindet sich zwischen dem Kneipptretbecken und dem Sportplatz  eine "Entspannungsstation" mit Naschstation, Sitzbank, Relaxliegen und Relaxschaukel.

Winden, 2 Störche ()
Storchenwanderweg Winden ()
Uffbasse Infografik_07-23 (Julian Völk)
Infopunkt Storch ()
Winden - Storch auf Dach ()
Infotafel "Der Storch uns seine Umwelt" ()
Obstplantage entlang des Storchenwanderwegs Winden ()
Storch im Nest - Storchenwanderweg Winden ()
Wegweiser Storchenwanderweg Winden ()
Protestantische Kirche Winden ()
Blühstreifen Storchenwanderweg Winden ()
Schmetterlingsspirale am Storchenwanderweg Winden ()
Lebensturm am Storchenwanderweg Winden ()
Lebensturm am Storchenwanderweg Winden ()
Storchennest - Storchenwanderweg Winden ()
Blick Rastplatz Mühlstr. Storchenwanderweg Winden ()
Station Wildbienen am Storchenwanderweg Winden ()
Historischer Waschplatz am Storchenwanderweg Winden ()
Seilrutsche am Storchenwanderweg Winden ()
Infotafel "Ein Storch auf Reisen" am Storchenwanderweg Winden ()
Kneipptretbecken am Storchenwanderweg Winden (Sabine Bock)
Barfußpfad am Storchenwanderweg Winden (Sabine Bock)
Kletterparcours und Rastplatz Storchenwanderweg Winden ()
Ruhebank im Glockenzehnten am Storchenwanderweg Winden ()
Storchennest im Glockenzehnten am Storchenwanderweg Winden ()
Storchennest im Glockenzehnten am Parkplatz Hofschänke Winden ()
Storchennest Winden ()
Storchenwanderweg Winden ()
Entspannungsstation am Storchenwanderweg Winden (Sabine Bock)
Störche auf Dach am Storchenwanderweg Winden (Tanja Bender)
Blick auf Winden vom Storchenwanderweg Winden ()
Blick zum Pfälzerwald - Aussichtsplattform Storchenwanderweg (Tanja Bender)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen